Die Landschaften des Steinfelds ziehen an mir vorbei, das Wasser bewegt sich – Ruhe und Unruhe wechseln sich ab – ich bin tiefer als die Landschaft – tiefer im Sinne des Höhenniveaus – die Ufer des Kanals ziehen an mir vorüber – ich tauche ab – hin und wieder ein Stromast über mir – ein Zeuge der Zivilisation. Ich unterquere Brücken – Eisenbahnbrücken, Radbrücken, historische Brücken. Eine Brückenlandschaft. Der Kanal fliesst langsam – es ist Sommer – glühende Hitze auf der Wiener Neustädter Heide – das Wasser ist kalt und tut mir richtig gut – plötzlich Flugzeuge über mir und rascheln im Dickicht – Bisamratten? Der Wiener Neustädter Kanal – eine landschaftliche Ikone der Gegenwart.

Chronomapping am Wiener Neustädter Kanal / 2013

Mapping the Canal Banks